Noise, Vibration, Harshness (NVH), so wird die Disziplin genannt, die sich mit dem Schwingungsverhalten der ergonomie-relevanten technischen Produkte beschäftigt, sprich Autos. Dabei geht es nicht nur um die hörbare Akustik, sondern auch um die Ergonomie, Fahrgefühl (z.B. Lenkrad- und Spiegelschwingungen etc.) und die dynamische Steifigkeit des Produkts.

Wichtige Hilfsmittel für die rechnerische Untersuchungen von NVH sind FE-Modelle. Hierbei werden (meist lineare) Untersuchungen im Frequenzbereich mit impliziten Solvern durchgeführt, um das Schwingungsverhalten des Produkts zu bewerten. Zu den wichtigsten Untersuchungen gehören

  • Analyse der lokalen dynamischen Steifigkeiten
  • Frequenzantwortanalyse der Komfortpunkte
  • Betriebsschwingformen (erzwungene Schwingungen)
  • Eigenformen (nicht erzwungene Scwingungen)

Ich bin seit ungefähr zwei Jahren in der Automobilbranche als CAE-Ingenieur im Bereich NVH tätig. Für weitere Fragen zu dem Thema wenden Sie sich gerne an mich oder Engineering-Dienstleister wie mein Arbeitgeber EDAG Engineering GmbH.